Zum Hauptinhalt springen

Requiem

Kennen Sie das Requiem von Franz Xaver Süßmayr? Nein? Doch! Ich bin sicher, sie haben es schon oft gehört. Meist steht ein anderer Komponist im Programmheft, denn die meisten Ideen, Skizzen und Entwürfe des Werkes stammen von einem weit Berühmteren: Wolfgang Amadeus Mozart.

Vor seinem Tod konnte er allerdings nur etwa 8 Minuten Musik vollenden. Für weitere 25 Minuten Musik hat Mozart die Gesangsstimmen komponiert, die Orchesterstimmen hat Süßmayr im Auftrag von Mozarts Witwe ergänzt. Vier Sätze hatte Mozart noch nicht begonnen, sie sind Süßmayrs Werk.

Von diesen vier fehlenden Teilen wissen wir, weil der Komponist eines Requiems feststehende Texte vertonen muss: die Texte nämlich, die in jedem Gedenkgottesdienst für Verstorbene vorkommen. Selbstverständlich lateinisch, das war in der katholischen Kirche noch bis ins 20. Jahrhundert üblich.

Darum ist ein Requiem von seinem Ursprung Musik für den Gottesdienst. Jedes Requiem enthält ein Kyrie. Auch das "Heilig, Heilig, Heilig" unserer Abendmahlsliturgie und das "Christe, du Lamm Gottes" sind Teil des Requiems. Außerdem Musik für den Anfang des Gottesdienstes, zwischen den Lesungen, vor und während des Abendmahls. Jeder Teil des Requiems ist für eine bestimmte Stelle im Gottesdienst vorgesehen.

In unserer Zwölf-Apostel-Kirche können Sie Mozarts (oder Süßmayrs) Requiem in diesem ursprünglichen liturgischen Kontext erleben, im Gottesdienst am 15. November um 11 Uhr. Der Zwölf-Apostel-Chor, "Das Kammerorchester." und Solisten musizieren für Sie.

Für alle Neugierigen ab 6 Jahren gibt es anschließend, um 15 Uhr, ein Familienkonzert. Susanna Nieder (Der Tagesspiegel, Kinderseite) und Stefan Bresky (Deutsches Historisches Museum, Museumspädagoge) moderieren das 45-minütige Konzert für Groß und Klein, Chor und Orchester musizieren ausgewählte Teile des Requiems live.

Angebote und Veranstaltungen 2019

Auch in diesem Jahr haben wir für Sie wieder eine Vielzahl kirchenmusikalischer Veranstaltungen im Norden Schönebergs vorbereitet. Schauen Sie rein - von Subito!-Projekten zum Mitsingen über Konzerte bis hin zu musikalisch gestalteten Gottesdiensten.

Herzliche Einladung! Bis bald!